Über uns

Freilandmalerei am Teich

über UNS

Das Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie (IBKK) existiert seit 1990 als Aus- und Weiterbildungsinstitut in künstlerisch-gestalterischen Berufen und befindet sich im Kunstzentrum Bochum. Seiner Gründerin, der Direktorin Monika Wrobel-Schwarz, wurde im Mai 1998 für ihr Engagement im künstlerischen Bereich, insbesondere für die Errichtung des Institutes für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie und des Kunstzentrums, die Ehrenmedaille der Stadt Bochum verliehen.

(v.l.n.r) Monika Wrobel-Schwarz, Roland Kuck, Prof. Dr. Qi Yang, Dr. Bernd A. Gülker, Dr. Susanne Werz

(v.l.n.r) Monika Wrobel-Schwarz, Roland Kuck, Prof. Dr. Qi Yang, Dr. Bernd A. Gülker, Dr. Susanne Werz

 

Studienfahrt Korea

Studienfahrt Korea

 

Dozent Roland Kuck im Unterricht

Dozent Roland Kuck im Unterricht

 

Ausstellung im Kunst- und Galeriehaus

Ausstellung im Kunst- und Galeriehaus

 

Im Biergarten

Im Biergarten

 

Pause am Teich

Pause am Teich

 

Künstlerbedarf und Buchhandel im Kunstzentrum

Künstlerbedarf und Buchhandel im Kunstzentrum

 

In der Bildhauerei

In der Bildhauerei

 

Das IBKK verfügt über 1000 Aus- und Weiterbildungsplätze in den Fachbereichen:

Insgesamt stehen 2.350 qm Atelier- und Ausstellungsflächen in drei Häusern wie auch 6.000 qm Grünfläche mit Teichanlage zur Freilandmalerei und Entspannung zur Verfügung. Das IBKK besitzt längst überregionale Bedeutung. Die Studienteilnehmer kommen aus allen Bereichen Deutschlands und aus dem europäischen Ausland, um sich an unserem Lehrinstitut künstlerisch fortzubilden oder mit einem berufsqualifizierenden Abschluss ausbilden zu lassen

Bei den Tagesschulangeboten in Vollzeitform sind bei entsprechenden Voraussetzungen zur Umschulung, Förderungen und Kostenübernahmen durch die Agentur für Arbeit und die ARGE möglich. Auch der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, die Rentenversicherungsträger und die Berufsgenossenschaften finanzieren bei entsprechenden Gegebenheiten die Ausbildungen an unserem Ausbildungsinstitut.

Unsere Kunstschule ist bei der Bezirksregierung als Ergänzungsschule gemeldet und eingetragen. Das IBKK ist in bestimmten Ausbildungen der Tagesschule einer staatlichen Berufsfachschule förderungsmäßig gleichgesetzt und ist in diesen Ausbildungsgängen BAföG-berechtigt.

Unter dem Motto "Kunst und Beruf" bieten wir Ausbildungsmöglichkeiten in Form von Studiengängen an. Die Ausbildung kann als Tagesschule sowie auch berufsbegleitend als Abend- oder Wochenendstudiengang besucht werden. Im künstlerisch-kreativen Freizeitbereich finden Atelierarbeitskreise statt.

Unter der Führung und Anleitung von Professoren, gut ausgebildeten Fachdozenten, Künstlern, Diplom-Designern und Kunsttherapeuten bieten wir ein umfangreiches Ausbildungsprogramm an, in dem die Studienteilnehmer gründliche und qualifizierte Fachkenntnisse erwerben können. Alle Ausbildungen sind theorie- und praxisbezogen konzipiert.

Das Studienprogramm zielt auf eine individuelle Betreuung jedes einzelnen Studienteilnehmers hin. Außerdem bieten wir eine sozialpädagogische Betreuung, begleitend während der Ausbildung, für alle Studienteilnehmer an. 53 Dozenten finden am IBKK in allen Fachbereichen ihren Einsatz.

Unser Ausbildungsprogramm in den Studiengängen bietet eine umfassende Rundum-Ausbildung an, d.h. neben den künstlerischen und grafischen Fächern wird auch Unterricht in den wissenschaftlichen Fächern wie Kunstgeschichte, Farbpsychologie, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Kunstrecht und Rhetorik erteilt, damit sich die Studienabsolventen dann in ihrem Berufsfeld und in der Öffentlichkeit unter Einbeziehung kommunikativer Fähigkeiten gut repräsentieren können. Der Persönlichkeitsbildung kommt in unseren Ausbildungen ein hoher Stellenwert zu. Schon im Studium lernen die Teilnehmer sich in der Öffentlichkeit vorzustellen und können sich mit ausgezeichneten Arbeiten an Ausstellungen, Messen und Kunstaktionen im In- und Ausland beteiligen. Studienfahrten werden regelmäßig angeboten.

Für Veröffentlichungen und für die Öffentlichkeitsarbeit steht den Studienteilnehmern ein hauseigener Verlag mit Druckservice zur Verfügung. Angefangen von der Plakat- und Einladungskarten-Gestaltung bis hin zum Druck kann hier Hilfestellung gegeben werden. Künstlerporträt-Veröffentlichungen, gemeinsame Projektarbeiten wie Buchveröffentlichungen, Katalogerstellung, Kunstpostkartendruck, Multimedia- und Filmproduktionen stehen auf dem Programm. Künstlerporträt-Veröffentlichungen dienen den angehenden Künstlern als Sprungbrett in die Öffentlichkeit.

Weiterhin besteht zur Fortbildung von Fachleuten die Möglichkeit an Fachfortbildungen spezieller Fachbereiche teilzunehmen. Die Studierenden können außerdem ihre Werke in unserer Internetgalerie präsentieren.

Das IBKK verfügt unter anderem über modernste technische Einrichtungen wie z.B. Fotostudio, Fotolabor, Computergrafikanlagen, Digitalkameras, Großformatkameras usw. Der Unterricht findet in hellen freundlichen Ateliers und Seminarräumen statt. Der Aufenthalt in den Pausenräumen, dem Galerie-Café wie an der Teichanlage kann der Entspannung dienen.

Neben den Studiengängen bietet das IBKK Atelierarbeitskreise für Anfänger zur beruflichen Orientierung, zur Erstellung von Bewerbungsmappen für akadiemische Aufnahmeprüfungen und zur Fortbildung von Fachleuten an. Sie werden in der Regel zwölf Stunden monatlich veranstaltet. Zur kreativen Freizeitgestaltung kann man ohne Vorkenntnisse an einer Atelierarbeitskreisgruppe teilnehmen, in dem die Grundlagen künstlerischer Techniken erlernt werden. In den Atelierarbeitskreisen finden auch Fortgeschrittene ihrem künstlerischen Leistungsstand entsprechende fachkundige Anleitungen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, an Fortbildungen spezieller Fachbereiche teilzunehmen.

Dem Institut ist eine kulturpädagogische Kunstschule für Kinder und Jugendliche angegliedert. In der künstlerisch ästhetischen Früherziehung von Kindern und der künstlerisch fördernden Jugendarbeit arbeiten die Dozenten mit pädagogischen Konzeptionen.

Das Ziel unserer Kunstschule ist die individuelle Kreativitätsentfaltung der Schüler im künstlerischen Bereich der bildenden Kunst, der Musik und Literatur zu fördern und zu unterstützen. Die individuelle Kreativitätsförderung schafft wichtige Grundlagen für eine vielseitigere Lebensperspektive.

Das Kunst- und Galeriehaus mit 250 qm Ausstellungsfläche ist dem IBKK angeschlossen und dient den Studienteilnehmern, Meisterschülern und den noch unbekannten Künstlern als Sprungbrett in die Öffentlichkeit und als Lehrgalerie. Sie lernen u.a. den gesamten Ausstellungsablauf, die Öffentlichkeitsarbeit, Preiskalkulation, Pressearbeit. Das Ziel: Ein Künstler sollte von seinen Werken leben können.

Im Kunst- und Galeriehaus finden auch weitere kulturelle Veranstaltungen wie Musikabende, nationale und internationale Ausstellungen renommierter Künstler, Autorenlesungen, Vorträge, Konzerte usw. statt. Viele prominente Persönlichkeiten besuchen das Kunst- und Galeriehaus. Das Künstlercafé sorgt für das leibliche Wohl und dient als kultureller Treffpunkt in ungezwungener Atmosphäre u.a. für Künstler, Galeristen und Kunst- und Kulturfreunde. Künstlertreffen finden regelmäßig statt.

Über unseren Studentenservice, dem Fachhandel für Künstlerbedarf und Fachliteratur, können Studienteilnehmer preiswert Materialien beziehen und können mit Sonderkonditionen günstig Übernachtungen im benachbarten Hotel buchen.

Nach Beendigung des Studiums gibt der Berufsverband „Bund internationaler Künstler e.V.“ (BiK) Hilfe beim Start in das künstlerische oder künstlerischgestalterische Berufsleben. Fachfortbildungen, Ausstellungen und Künstlertreffs sorgen für die Weiterbildung und den Erfahrungsaustausch. Die Möglichkeit einer Mitgliedschaft besteht schon während des Studiums.

Außer dem Unterricht bietet das Institut allen Studienteilnehmern die Möglichkeit an Veranstaltungen wie Ausstellungen, Lesungen, Musikabenden, Konzerten und Künstlertreffen im Kunst- und Galeriehaus teilzunehmen.

Berufsverband

Im Kunstzentrum Bochum hat auch der Berufsverband
„Bund internationaler Künstler e.V.“ (BiK)
seinen Sitz.

Kunst- und Galeriehaus

In dem angeschlossenen Kunst- und Galeriehaus finden regelmäßig hochklassige Ausstellungen statt.
Interessiert? Hier mehr dazu ...