Professionelle Studiengänge

Dozent Roland Kuck (l.) im Airbrush-Unterricht

Der Studiengang Airbrush-Design

Die Aufgaben des Airbrush-Designers sind vielfältig und interessant. Entsprechend variabel sind die Einsatz-Möglichkeiten, so dass sich jeder Absolvent in der Berufspraxis die Aufgaben-Bereiche auswählen kann...

|>><<| FILM STARTEN

Airbrush-Design

Die Aufgaben des Airbrush-Designers sind vielfältig und interessant. Entsprechend vielfältig sind die Einsatzmöglichkeiten, so dass sich jeder Absolvent in der Berufspraxis die Aufgabenbereiche auswählen kann, die seinen persönlichen Neigungen und Fähigkeiten am meisten entsprechen.

Als Airbrush-Designer können Sie sich sowohl im Bereich der Illustration als auch im künstlerischen Bereich bewegen.
Airbrush-Design beschäftigt sich mit allen möglichen Formen der Illustration, wie auch der künstlerischen Darstellung.

Der Studierende soll an unserem Institut einen berufsqualifizierenden Abschluss im Fachbereich Airbrush-Design erhalten. Das Studium soll ihn zu künstlerisch-gestalterischer, zu praktischer und theoretischer Arbeit qualifizieren.

Dozent Torsten Brill im Unterricht

Dozent Torsten Brill im Unterricht

 

Dozent David Uessem im Unterricht

Dozent David Uessem im Unterricht

 

Dozent Carsten Kleinbongard im Unterricht

Dozent Carsten Kleinbongard im Unterricht

 

Die Ausbildung oder Fortbildung soll Absolventen befähigen, freiberuflich oder als Angestellte(r) von Werbeagenturen, Werbeabteilungen von Industrie und Handel, in kulturellen und sonstigen öffentlichen Bereichen tätig zu sein. Die Grundlagen der Airbrush-Technik bilden einen Schwerpunkt in der Ausbildung des Grundstudiums. Mit Hilfe von Entwurfszeichnungen, Airbrush-Studienarbeiten und theoretischen Exkursen werden solide Kenntnisse und Fertigkeiten erworben, die bereits nach zwei Semestern zu bemerkenswerten Resultaten führen.

Im viersemestrigen Hauptstudium werden in verschiedenen Aufgabenstellungen besondere Effekte bis zur meisterhaften Beherrschung der Spritzpistole vertieft. Während der dreijährigen berufsbegleitenden Ausbildung werden künstlerisch-gestalterische wie auch wissenschaftliche Fächer unterrichtet, z.B. Zeichnen, Airbrush-Design, Perspektive, Bildanalyse, Marketing, Kunstrecht, Farbenlehre und vieles mehr.

Nach bestandener Diplomprüfung des IBKK soll der Absolvent in der Lage sein, selbständig eigene Ideen mit Hilfe der erlernten Techniken kreativ umzusetzen und sollte eigenverantwortliche Aufgaben übernehmen können. Er sollte fachlich beratend den Kunden gegenüberstehen, und er sollte auch in der Lage sein, sich nach einigen Jahren Berufspraxis selbständig, freischaffend niederzulassen.

In der Meisterklasse können Spezialisierungen und Fortbildungen beispielsweise in den Fachbereichen Technische / Phantastische oder Figürliche Illustration, Custompainting, Textil-Design, Computer-Grafik oder Porträt vorgenommen werden.

Airbrusharbeiten werden im Kunst- und Galeriehaus der Öffentlichkeit in Form von gemeinsamen Ausstellungen präsentiert. Im Fach Öffentlichkeitsarbeit und Kunstrecht lernen Sie u.a. wie Sie sich in der Öffentlichkeit gut mit ihren Arbeiten präsentieren können und wie Sie eine Vernissage gestalten und eine Ausstellung vorbereiten. Weiterhin lernen Sie das Erstellen einer Präsentationsmappe.

Folgende Ausbildungsformen können gewählt werden: Berufsbegleitendes Abend- oder Wochenendstudium, Tagesschule Teilzeit oder Vollzeit. Die eigentliche Ausbildung umfasst berufsbegleitend 16 Monatsstunden, die wöchentlich an jeweils einem Abend oder an einem Wochenende im Monat besucht werden können. Die Tagesschule beinhaltet wöchentlich 24 bis 38 Unterrichtsstunden.

Mit dem Nachweis von 6 Semesterabschlussscheinen kann die Zulassung zur Diplomprüfung des IBKK beantragt werden. Die Diplomabschlussprüfung (IBKK) wird durch die Prüfungskommission und einen Vertreter des Berufsverbandes „Bund internationaler Künstler e.V.“ (BiK) abgenommen. Nach bestandener Prüfung wird das Prüfungsdiplom des IBKK ausgehändigt.

Wir sind eine berufsbildende Ergänzungsschule und sind bei der Regierung gemeldet und eingetragen. In der Tagesschule sind unsere Kunstdesignschüler BaföG-berechtigt.

Der Abschluss entspricht dem privaten Status unseres Lehrinstitutes. Die Erfahrung hat gezeigt, dass der Status des Abschlusses, ob von einer freien Kunstschule oder von einer staatlichen Institution, nicht maßgebend ist. Außer dem Diplomzertifikat zählt ebenso die berufliche Kompetenz. Maßgebend ist ebenso die Präsentation, mit der Sie Ihre Fähigkeit unter Beweis stellen. Unser berufsbegleitendes Ausbildungsangebot versteht sich als alternative Ausbildung zum Universitäts- oder Hochschulstudium.

Falls Sie weitere Informationen über den Studiengang „Airbrush-Design“ wünschen, schicken wir Ihnen gern die Broschüre über den Studiengang zu.

-> Hier direkt Infos anfordern!

Berufsverband

Im Kunstzentrum Bochum hat auch der Berufsverband
„Bund internationaler Künstler e.V.“ (BiK)
seinen Sitz.

Kunst- und Galeriehaus

In dem angeschlossenen Kunst- und Galeriehaus finden regelmäßig hochklassige Ausstellungen statt.
Interessiert? Hier mehr dazu ...